Indien: Vergewaltigt und aufgehängt

(30.05.2014) Schock und Entsetzen nach einer neuen brutalen Gruppenvergewaltigung in Indien! In einem Dorf sind zwei Mädchen, zwölf und 14 Jahre alt, von mehreren Männern entführt, vergewaltigt und dann umgebracht worden. Ihre Leichname haben die Täter an einem Baum aufgehängt. Die Dorfbewohner haben sofort einen Ring um die Opfer gebildet und so die Entfernung der Leichen verhindert. Mit der stundenlangen Totenwache wollten sie die Verhaftung der mutmaßlichen Täter erzwingen. Die, sollen nämlich bereits allseits bekannt sein: Es handle sich um zwei Polizisten und deren Freunde, die hätten bisher in dem Dorf den Ton angeben. Inzwischen sind alle großen Medien vor Ort, die Bilder der ermordeten Mädchen gehen um die Welt.

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?