Indien: Vergewaltigt und aufgehängt

(30.05.2014) Schock und Entsetzen nach einer neuen brutalen Gruppenvergewaltigung in Indien! In einem Dorf sind zwei Mädchen, zwölf und 14 Jahre alt, von mehreren Männern entführt, vergewaltigt und dann umgebracht worden. Ihre Leichname haben die Täter an einem Baum aufgehängt. Die Dorfbewohner haben sofort einen Ring um die Opfer gebildet und so die Entfernung der Leichen verhindert. Mit der stundenlangen Totenwache wollten sie die Verhaftung der mutmaßlichen Täter erzwingen. Die, sollen nämlich bereits allseits bekannt sein: Es handle sich um zwei Polizisten und deren Freunde, die hätten bisher in dem Dorf den Ton angeben. Inzwischen sind alle großen Medien vor Ort, die Bilder der ermordeten Mädchen gehen um die Welt.

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes