Indonesien: Das wird benötigt!

Hilfe 611

1.200 Tote - Tausende Verletzte und Obdachlose. Das ist die schreckliche Bilanz nach dem verheerenden Tsunami in Indonesien. Während Helfer versuchen, Überlebende aus den Trümmern zu bergen, bittet der indonesische Präsident Joko Widodo um internationale Unterstützung. Doch gerade die erweist sich als besonders schwierig, da viele Hauptverbindungen in das betroffene Gebiete nicht befahrbar und Kommunikationsverbindungen unterbrochen sind, weil Sendemasten eingestürzt sind. Hilfe wird jedoch dringend benötigt, so Christoph Schweifer von der Caritas:

"Die Menschen brauchen sauberes Wasser, Nahrungsmittel, Hygienematerial, irgendwann mal wieder ein Dach über dem Kopf, damit sie geschützt sind. Wenn da nicht rasch geholfen wird, besteht die Gefahr, dass Seuchen und andere Krankheiten ausbrechen."

Spende auch du für die Tsunami-Opfer in Indonesien. Hier geht es zur Spendenseite der Caritas.

Hotte Pics an U7-Team gesendet

Frau verwechselt Whatsapp-Chat

Ronaldo bricht in Tränen aus

bei TV-Interview

Hund wartet 4 Jahre lang!

auf seine verlorene Familie

Statt 4 Tage 14.000 Kilometer

Mann veruntreut Leihauto

Flugverspätung wegen Bienen

"Summ, summ, summ"

Gabalier: Beziehungs-Aus!

Emotionale Reaktionen im Netz

Wiener von Auto überrollt

Er ist auf der Straße gelegen

Sohn sticht Mutter nieder

Bluttat in Vorarlberg