Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung

(04.08.2021) Können die TikTok-, YouTube- und Instagram- Stars die Jungen von der Impfung überzeugen? Die US-Regierung setzt jetzt eine Influencer-Armee im Kampf gegen die Impfskepsis ein. Mehr als 50 mega-prominente Influencerinnen und Influencer sind jetzt Teil einer großen Kampagne und machen sich über die Social-Media-Kanäle für die Corona-Impfung stark.

Social Media als Kommunikationskanal

Wie bekommt man junge Menschen dazu, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen? Am besten man fängt dort an, wo sie sich am meisten aufhalten - in den sozialen Netzwerken. Eine von der besagten "Influencer-Armee" ist Pop-Sängerin Olivia Rodrigo. Die erst 18-Jährige hat schon vor einigen Wochen das Weiße Haus besucht und im Interview an die Jugend appelliert.

Viele weitere engagierte Internet-Stars

Neben vielen großen Stars mit Hunderttausenden bis Millionen Followern sind auch Micro-Influencer mit maximal 100.000 Abonnenten ins Boot geholt worden. Diese richten sich direkt an ihre Community. Studien haben gezeigt, dass die Internet-Bekanntheiten einen höheren Einfluss auf die Generation Z haben als klassische Film- oder Musikstars. Die Idee, auf die "Impfluencer" zu setzen, ist bereits im Jänner entstanden, heißt es aus dem Weißen Haus.

(MB)

Polizist in Asparn verschanzt

Haus umstellt

Omikron-Impfstoff

Klinische Studie startet

Polizistin meldet Übergriff

Sex-Attacke von Kollegen

Ukraine-Krise

Kommt die Gas-Krise?

Griechenland und Türkei

Ungewohntes Schneechaos

Haustiere immer dicker!

Übergewicht bei Vierbeinern

Bienchen zurück im Bienenstock

Comeback Lugner und Simone?

Charlotte Casiraghi

Pferd bei Chanel-Show