Inoffizielles GTI-Treffen

Polizei greift ein

(19.04.2021) Das offizielle GTI-Treffen am Wörthersee in Kärnten ist dieses Jahr zwar abgesagt worden, dennoch haben sich am Wochenende einige GTI-Fans in der Nähe des Faaker Sees getroffen.

Rund 250 Auto-Fans sollen vor Ort gewesen sein. Die Polizei spricht dabei von "einigen Organmandaten verkehrsrechtlicher Natur". Die Höhe der Strafe liegt bei 90 Euro. Von wie vielen Mandaten die Rede ist, ist nicht bekannt. Der Bürgermeister von Finkenstein, Christian Poglitsch, spricht jedoch von laustarken Knallereien rund um den See und am beliebten Pyramidenkogel. Auch die Corona-Maßnahmen sollen dabei nicht eingehalten worden sein. Die Polizei löste das Treffen am Samstag um 20 Uhr auf.

Als zusätzliche Strafe wurde am Sonntag der beliebte Hotspot-Parkplatz bei der sogenannten "Turbokurve" gesperrt. Der Bürgermeister sprach auch von weiteren möglichen Sperren, wenn nötig. Unter den teilnehmenden Fahrzeugen waren hauptsächlich Kärntner und einige Steirer. Organisiert wurde das inoffizielle Treffen über Facebook.

(Der obere Post zeigt nicht die Situation am Wochenende.)

(LG)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken