Insta löscht Post von Madonna

Falsche Aussage zu CoV

(30.07.2020) Falschaussagen zum Coronavirus findet man im Netz wie Sand am Meer. Der Onlinedienst Instagram versucht die Welle an Fake News aber einzudämmen, indem solche Beiträge kurzerhand gelöscht werden. Vor diesen Regulierungsmaßnahmen sind auch Stars nicht geschützt. Vor Kurzem löschte Instagram deshalb auch einen Beitrag der Pop-Legende Madonna, in dem die Sängerin irreführende Informationen über ein angebliches Corona-Heilmittel verbreitet hatte.

In dem von Madonna geposteten Video, preist die umstrittene texanische Ärztin Stella Immanuel das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin als Wundermittel gegen Coronaviren an. In ihrem Beitrag behauptete Madonna außerdem gegenüber ihren 15,4 Millionen Anhängern, es sei seit Monaten ein bewährter Corona-Impfstoff verfügbar. Dieser werde jedoch geheim gehalten, "damit die Reichen reicher und die Armen und Kranken kränker werden". Auch US-Präsident Trump hatte das Video zuvor schon auf Twitter verbreitet. Das Onlinenetzwerk hat die Beiträge jedoch ebenfalls gelöscht.

(ap)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege