Instagram-AGBs für Kids übersetzt

iphone 1032778 960 720

(10.01.2017) Mal ehrlich, hast du dir beim Erstellen deiner Social-Media-Profile je die AGBs durchgelesen? Laut einer britischen Anwältin tut das so gut wie kein User, schon gar nicht die jungen. Die Juristin hat daher jetzt die Instagram-AGBs für Kinder übersetzt. Dafür hat sie die 15 Seiten auf das Wesentliche reduziert und in kindgerechte Sprache verwandelt.

Das Feedback ist großartig, auch die älteren User bedanken sich für die leicht verständlichen Infos. Und für viele ist es ein Schock, was Instagram alles darf, so David Kotrba von 'futurezone.at':
“Instagram darf mit den Nutzer in Wahrheit machen, was sie wollen. Bilder und Videos der User werden auch an Dritte weitergegeben. Genauso wie persönliche Daten und Telefonnummern. Auch Inhalte, die nur als private Message geteilt worden sind, bleiben davon nicht verschont.“

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel

Fonduegabel-Angriff: Irre Wende

Dreist: Täter zeigt Opfer an

Corona: Kein Italien-Urlaub?

Ostern: Tourismus zittert

"Lernsieg": App wieder online

Schüler bewerten Lehrer

Auto rast in Fachingsumzug

15 Verletzte