"Intelligentes" Sex-Spielzeug

(24.10.2013) Revolution in Sachen Selbstbefriedigung! In San Francisco ist jetzt ein ungewöhnlicher Vibrator – zum Anziehen - vorgestellt worden. Der Lustspender kann ganz dezent unter der Kleidung getragen werden. Mit speziellen Handy-Apps kann er gesteuert werden. Frau kann sich zum Beispiel via Smartphone erotische Geschichten anhören, passend zum Text ändert sich dann die Vibrationsstärke. Wer will, kann das Sex-Spielzeug auch von anderen steuern lassen. Aber bitte nicht überall, so Psychologin Isabella Woldrich:

"Ich würde sagen, es gelten hier die gleichen Gesetze wie bei allen bisherigen Sextoys, die schon am Markt sind. Man sollte den Anzieh-Vibrator vielleicht nicht neben Fremden verwenden und auch nicht beim Umgang mit gefährlichen Maschinen oder Autos."

Amazon vernichtet Fake-Produkt

Kampf gegen Piraterie

E-Bike-Tour im Schneechaos

Kopfschütteln bei Bergrettung

CoV: Sollen wir entscheiden?

Volksabstimmung über Gesetze

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City