"Intelligentes" Sex-Spielzeug

(24.10.2013) Revolution in Sachen Selbstbefriedigung! In San Francisco ist jetzt ein ungewöhnlicher Vibrator – zum Anziehen - vorgestellt worden. Der Lustspender kann ganz dezent unter der Kleidung getragen werden. Mit speziellen Handy-Apps kann er gesteuert werden. Frau kann sich zum Beispiel via Smartphone erotische Geschichten anhören, passend zum Text ändert sich dann die Vibrationsstärke. Wer will, kann das Sex-Spielzeug auch von anderen steuern lassen. Aber bitte nicht überall, so Psychologin Isabella Woldrich:

"Ich würde sagen, es gelten hier die gleichen Gesetze wie bei allen bisherigen Sextoys, die schon am Markt sind. Man sollte den Anzieh-Vibrator vielleicht nicht neben Fremden verwenden und auch nicht beim Umgang mit gefährlichen Maschinen oder Autos."

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?