Internet: Bist du süchtig?

(06.10.2014) Das Internet ist inzwischen unser Suchtmittel Nummer 1. Das zeigt eine aktuelle Studie, für die User in Europa, Nordamerika und Asien befragt worden sind. Zwei von drei Nutzern geben zu, dass sie extreme Angst hätten, ohne Internet etwas zu verpassen. Jeder dritte Nutzer schafft es höchstens fünf Stunden offline zu bleiben. Spätestens dann müssen die wichtigsten Seiten gecheckt werden. Laut Experten eine normale Entwicklung in der heutigen Zeit. Trotzdem sollten wir aufpassen und uns auch ganz bewusst Pausen gönnen.

Social-Media-Expertin Judith Denkmayer:
“Es ist gut, dass wir das Internet nutzen. Sowohl für den Job, als auch für die Arbeit. Es bereichert unser Leben ja auch. Aber wir müssen im Umgang mit dem Netz noch viel lernen. Gerade am Wochenende müssen WhatsApp, Facebook und Twitter auch mal länger als fünf Stunden ungecheckt bleiben. Das ist für viele sicher nicht einfach, wäre aber sehr wertvoll.“

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht