Internet-Zensur in der Türkei

Internet2 611

Riesenaufschrei in der Türkei! Ministerpräsident Erdogan will offenbar die totale Kontrolle übers Internet. Ein neues Gesetz besagt, dass die türkischen Behörden Internetseiten, die ihnen nicht passen, einfach sperren können. Und zwar ohne richterlichen Beschluss. Weiters sollen die Internetanbieter sämtlicher Nutzer-Daten für zwei Jahre speichern. Die Opposition ist stinksauer: Erdogan würde dadurch jede Art von Kritik unterbinden wollen. Auch Menschenrechtsorganisationen sind fassungslos.

Heinz Patzelt von Amnesty International:
“Das ist natürlich ein massiver Eingriff in die Menschenrechte. Erdogan provoziert hier völlig unnötig und gießt nur weiter Öl ins Feuer. Dieser Schritt ist klar abzulehnen.“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher