iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

(13.09.2019) Damit hat Apple wohl nicht gerechnet, aber das brandneue iPhone 11 löst bei einigen Usern offenbar Angst aus. Und zwar die sogenannte Trypophobie – das ist die Angst vor kleinen Löchern. Die Pro-Modelle des iPhone 11 haben ja rei Kameraobjektive. Der Anblick der drei Löcher würde bei den Betroffenen Panik auslösen.

Auch Model Kendall Jenner leidet angeblich an der medizinisch noch nicht anerkannten Trypophobie. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Die Phobie ist so definiert, dass man eine gefährliche Situation wahrnimmt, mit dem Bewusstsein, darauf nicht reagieren zu können. Das kann eigentlich alles betreffen, ein Blatt, einen Stein oder eben auch kleine Löcher. Ich nehme aber an, dass es hier um Nachahmung geht. Ein Promi behauptet etwas, die Fans schließen sich an."

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes