iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit

(17.10.2019) Apple casht mit dem iPhone 11 Pro Max ordentlich ab! Das deckt der US-Blog Tech Insights jetzt auf. Für das neueste iPhone musst du ja tief in die Tasche greifen, 1.649 Euro kostet das neue Modell. Die Materialkosten für das große iPhone 11 Pro betragen gerade einmal rund 450 Euro. Apple macht damit also einen heftigen Gewinn.

Wie kommt es zum Preis?

Tech Insights hat das neue iPhone 11 Pro Max zerlegt und die einzelnen Bestandteile genau analysiert. Am teuersten kommt Apple die neue Triple-Kamera mit rund 73,50 Dollar. Das Touchscreen-Display kostet den Konzern an die 66 Dollar, der A13-Prozessor rund 64 Dollar.

Apple verlangt für ein Upgrade vom 64 Gigabyte- zum 512-Gigabyte-Modell an die 400 Dollar mehr, die Materialkosten steigen aufgrund des größeren Speichers aber nur um ca. 50 Dollar. Da fliegen die Geldscheine.

PS: In den geschätzten Kosten sind Forschung und Entwicklung, Mitarbeitergehälter, Vertrieb und Garantiefälle nicht inkludiert. Nichtsdestotrotz - no worries - Apple macht genug Gewinn!

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung