Immer noch Horror in iPhone-Fabriken?

(25.06.2014) Baubeginn für das neue iPhone! Auch wenn es noch keine offiziellen Infos gibt, dürfte Apple das iPhone 6 im Herbst auf den Markt bringen. Für die Fabriken in China werden derzeit rund 100.000 Arbeiter rekrutiert. Menschenrechtsorganisationen schießen aber weiterhin scharf gegen Foxconn und andere Apple-Zulieferer wie Pegatron oder Quanta. An den schlimmen Arbeitsbedingungen in den iPhone-Fabriken hat sich bisher nur wenig geändert.

Andrea Ben Lassoued von der Organisation 'Südwind':
“Auch Minderjährige werden leider ausgebeutet. Sie müssen zu denselben Bedingungen wie Erwachsene arbeiten. Apple führt zwar Überprüfungen durch, diese sind aber fast immer angekündigt. Foxconn und Co. können sich also darauf einstellen. Wirklich geändert hat sich nichts.“

Bewerbungen für SpaceX Mondflug

Milliardär verschenkt acht Plätze

Schwaz in Tirol

rasche Durchimpfung geplant

WM Oberstdorf und Corona

Italienisches Team steigt aus

Konzerte in Tel Aviv

für Geimpfte und Geheilte

Stress für die Ohren

Mehr Hörschäden durch Corona

Mega Lotto-Fail

Paar tippt richtig-gewinnt aber nix

Schwindel mit CoV-Masken?

Razzia bei Hygiene Austria

Disziplin: Junge am Ende

"Durchhalteparolen sinnlos"