Immer noch Horror in iPhone-Fabriken?

(25.06.2014) Baubeginn für das neue iPhone! Auch wenn es noch keine offiziellen Infos gibt, dürfte Apple das iPhone 6 im Herbst auf den Markt bringen. Für die Fabriken in China werden derzeit rund 100.000 Arbeiter rekrutiert. Menschenrechtsorganisationen schießen aber weiterhin scharf gegen Foxconn und andere Apple-Zulieferer wie Pegatron oder Quanta. An den schlimmen Arbeitsbedingungen in den iPhone-Fabriken hat sich bisher nur wenig geändert.

Andrea Ben Lassoued von der Organisation 'Südwind':
“Auch Minderjährige werden leider ausgebeutet. Sie müssen zu denselben Bedingungen wie Erwachsene arbeiten. Apple führt zwar Überprüfungen durch, diese sind aber fast immer angekündigt. Foxconn und Co. können sich also darauf einstellen. Wirklich geändert hat sich nichts.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg