Immer noch Horror in iPhone-Fabriken?

(25.06.2014) Baubeginn für das neue iPhone! Auch wenn es noch keine offiziellen Infos gibt, dürfte Apple das iPhone 6 im Herbst auf den Markt bringen. Für die Fabriken in China werden derzeit rund 100.000 Arbeiter rekrutiert. Menschenrechtsorganisationen schießen aber weiterhin scharf gegen Foxconn und andere Apple-Zulieferer wie Pegatron oder Quanta. An den schlimmen Arbeitsbedingungen in den iPhone-Fabriken hat sich bisher nur wenig geändert.

Andrea Ben Lassoued von der Organisation 'Südwind':
“Auch Minderjährige werden leider ausgebeutet. Sie müssen zu denselben Bedingungen wie Erwachsene arbeiten. Apple führt zwar Überprüfungen durch, diese sind aber fast immer angekündigt. Foxconn und Co. können sich also darauf einstellen. Wirklich geändert hat sich nichts.“

Beim Klo-Gang gestolpert: Tot

Wasserleichenfund geklärt

Irre: Schulbusse rappelvoll

Trotz Corona-Krise

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!