iPhone 7: Heute Verkaufsstart

iphone

(16.09.2016) Mega-Run auf die Apple-Händler! Ab heute kannst du das iPhone 7 kaufen. Erstmals ist auch Österreich beim weltweiten Verkaufsstart eines neuen iPhones an Bord. Und das iPhone 7 hat sich in Tests gut geschlagen.

Zunächst haben ja die fehlende Kopfhörerbuchse und das schräge Design der kabellosen Kopfhörer für Kritik und Spott gesorgt. Viel Lob gibt es aber für die verbesserte Kamera und den Schutz vor Wasser. Das iPhone 7 gilt mehr oder weniger als wasserdicht, zum Schwimmen sollte man es trotzdem nicht mitnehmen.

IPhone 611

Positiv sei auch der deutlich stärkere Akku. Marco Di Lorenzo von “giga.de“:
“Die User sollten damit problemlos den ganzen Tag auskommen, beim iPhone 7 Plus soll der Akku sogar noch länger halten. Ein Riesenansturm wird vor allem auf Modelle in der neuen Farbe 'diamantschwarz' erwartet. Wer so ein Gerät haben möchte, sollte schnell sein.“

iPhone 7 – die Fakten:

• Besserer Akku: Das iPhone 7 soll mit einem deutlich stärkeren Akku punkten. Ein großer Kritikpunkt der Fans, den Apple offenbar endlich behoben hat. Künftig sollte man problemlos mit dem Akku durch den Tag kommen. Beim iPhone 7 Plus soll der Akku sogar noch deutlich länger halten.

• Bessere Kamera: iPhones sind schon immer für exzellente Bilder bekannt. Beim iPhone 7 hat man die Kamera nochmals verbessert. Das iPhone 7 Plus verfügt über ein Dual-Kamera-System, das einen zweifachen optischen Zoom erlaubt.

• Kein klassischer Home-Button: Der physische Knopf ist weg, der Home-Button ist jetzt eine druckintensive Fläche am Display.

• Keine Kopfhörerbuchse: Im Vorfeld der größte Kritikpunkt. Apple legt daher einen Adapter bei, mit dem man auch Kabelkopfhörer anschließen kann.

• Wasserdicht: Das iPhone 7 soll mehr oder weniger wasserdicht sein. Selbst wenn es kurz in die Badewanne fällt, sollte eigentlich nichts passieren. Wasserspritzer können dem iPhone 7 ohnehin nichts anhaben. ABER: Vom Schwimmen und Tauchen mit dem Handy raten wir ab.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö