iPhone 7: Keine Kopfhörerbuchse

IPhone 611

(07.09.2016) Mega-Shitstorm wegen einer fehlenden Buchse! Apple wird heute das iPhone 7 präsentieren. Schon im Vorfeld ist durchgesickert, dass das neueste iPhone-Modell keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr besitzt. Die User sollen fürs Musikhören künftig Bluetooth-Kopfhörer verwenden. Da sich die Nutzer über diesen Schritt aber maßlos aufregen, packt Apple beim iPhone 7 noch einen Adapter dazu. Dadurch soll man auch noch klassische Kabel-Kopfhörer anschließen können.

Doch warum verzichtet Apple überhaupt auf die Buchse? Florian Christof von “futurezone.at“:
“Apple hat ja vor einiger Zeit die Kopfhörerfirma 'Beats' gekauft, man will durch diesen Schritt natürlich das Bluetooth-Kopfhörer-Geschäft ankurbeln. Es gibt aber auch Gerüchte, dass man durch Weglassen dieser Buchse die Smartphones künftig noch dünner machen kann.“

Die Bluetooth-Kopfhörer sind allerdings noch eine kleine Baustelle, sagt Marco Di Lorenzo von “giga.de“:
“Wir hatten Bluetooth-Kopfhörer erst unlängst im Test. In Sachen Klang und Sound fehlt da doch noch einiges im Vergleich zu klassischen Kopfhörern.“

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar