iPhone 7: Keine Kopfhörerbuchse

(07.09.2016) Mega-Shitstorm wegen einer fehlenden Buchse! Apple wird heute das iPhone 7 präsentieren. Schon im Vorfeld ist durchgesickert, dass das neueste iPhone-Modell keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr besitzt. Die User sollen fürs Musikhören künftig Bluetooth-Kopfhörer verwenden. Da sich die Nutzer über diesen Schritt aber maßlos aufregen, packt Apple beim iPhone 7 noch einen Adapter dazu. Dadurch soll man auch noch klassische Kabel-Kopfhörer anschließen können.

Doch warum verzichtet Apple überhaupt auf die Buchse? Florian Christof von “futurezone.at“:
“Apple hat ja vor einiger Zeit die Kopfhörerfirma 'Beats' gekauft, man will durch diesen Schritt natürlich das Bluetooth-Kopfhörer-Geschäft ankurbeln. Es gibt aber auch Gerüchte, dass man durch Weglassen dieser Buchse die Smartphones künftig noch dünner machen kann.“

Die Bluetooth-Kopfhörer sind allerdings noch eine kleine Baustelle, sagt Marco Di Lorenzo von “giga.de“:
“Wir hatten Bluetooth-Kopfhörer erst unlängst im Test. In Sachen Klang und Sound fehlt da doch noch einiges im Vergleich zu klassischen Kopfhörern.“

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja