iPhone 7: Keine Kopfhörerbuchse

IPhone 611

(07.09.2016) Mega-Shitstorm wegen einer fehlenden Buchse! Apple wird heute das iPhone 7 präsentieren. Schon im Vorfeld ist durchgesickert, dass das neueste iPhone-Modell keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr besitzt. Die User sollen fürs Musikhören künftig Bluetooth-Kopfhörer verwenden. Da sich die Nutzer über diesen Schritt aber maßlos aufregen, packt Apple beim iPhone 7 noch einen Adapter dazu. Dadurch soll man auch noch klassische Kabel-Kopfhörer anschließen können.

Doch warum verzichtet Apple überhaupt auf die Buchse? Florian Christof von “futurezone.at“:
“Apple hat ja vor einiger Zeit die Kopfhörerfirma 'Beats' gekauft, man will durch diesen Schritt natürlich das Bluetooth-Kopfhörer-Geschäft ankurbeln. Es gibt aber auch Gerüchte, dass man durch Weglassen dieser Buchse die Smartphones künftig noch dünner machen kann.“

Die Bluetooth-Kopfhörer sind allerdings noch eine kleine Baustelle, sagt Marco Di Lorenzo von “giga.de“:
“Wir hatten Bluetooth-Kopfhörer erst unlängst im Test. In Sachen Klang und Sound fehlt da doch noch einiges im Vergleich zu klassischen Kopfhörern.“

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?