iPhone 7: Schock über Produktion

smartphone handy iphone 611

(31.08.2016) Die Geräte werden immer besser, die Arbeitsbedingungen immer schlimmer. Eine Woche vor der Präsentation des neuen “iPhone 7“ steht Apple wieder stark in der Kritik. Eine aktuelle Untersuchung der Organisation "China Labor Watch" weist erneut auf die katastrophalen Zustände in den chinesischen Zuliefer-Fabriken hin. Bei 'Foxconn' und 'Pegatron' soll es sogar schlimmer denn je sein. Die Arbeiter machen jeden Monat über hundert Überstunden - und zwar unbezahlt. Die Löhne sind generell eine Frechheit, freie Tage gibt es nicht.

iphone

David Kotrba von der IT-Plattform 'futurezone.at':
“Apple weiß das natürlich und nimmt das in Kauf. Man verlangt zwar angeblich bestimmte Arbeitsbedingungen in den Fabriken der Zulieferer, eingehalten werden diese aber nicht. Auf der einen Seite sitzt Apple auf einem Milliarden-Berg, lässt aber auf der anderen Seite zu Dumping-Löhnen produzieren.“

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt