iPhone-Bug sperrt dein Handy 40 Jahre

(01.02.2016) Ein iPhone-Bug schockt derzeit unzählige User. Apple-Nutzer berichten, ihr iPhone würde sich für unglaubliche 40 Jahre sperren. Die betroffenen User hatten zuvor versucht, den Akku des Geräts eigenständig zu tauschen. Ein schwerer Fehler, wie sich herausstellt.

Das Datum stellt sich dann nämlich auf den 1. Jänner 1970 um - wegen einer Sicherheitsfunktion lässt sich das iPhone aber nur zum aktuellen Datum, sprich 2016 entsperren. Die Folge: Man müsste mehr als 40 Jahre warten, um sein Gerät wieder zu verwenden.

Auch betroffen - so machst du dein iPhone wieder startklar:

Option 1: Leg' eine aktive SIM-Karte ein. Dann holt sich das iPhone die aktuelle Zeit über das Mobilfunknetz von einem Zeitserver und du kannst das Gerät wieder entsperren.

Option 2: Ist das nicht möglich kannst du versuchen, ein iTunes-Backup aufzuspielen. Achtung: Dabei werden allerdings alle Daten am Handy gelöscht!

Emily Ratajkowski schwanger

Baby ohne Geschlecht erziehen

Buben pfuschen an Signalanlage

Züge mit Notbremsungen

Trump vs. Biden: Wer gewinnt?

Countdown zur US-Wahl

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef