iPhone: Filmen Apps heimlich?

(28.10.2017) Achtung: iPhone-Apps können dich angeblich heimlich filmen und fotografieren! Das soll jetzt der österreichische Entwickler Felix Krause herausgefunden haben, wie er in einem Blogeintrag schreibt. Die Berechtigung für die iPhone-Kamera sollen missbraucht werden, um die User auszuspionieren.

Wie läuft das Ganze ab?

iPhone: Filmen Apps heimlich? 1

Eine Sicherheitslücke bei iOS soll schuld daran sein! So könnten über beide Kameras heimlich Fotos oder Videos aufgenommen und auf einen Server geladen werden. Ebenfalls könnten unbemerkt Live-Übertragungen gestartet oder User über eine Gesichtserkennung identifiziert werden.

Wie kannst du dich schützen?

iPhone: Filmen Apps heimlich? 2

Decke beide iPhone-Kameras mit einem Post-it ab. Ebenfalls sollten die Kamera-Berechtigungen für alle Apps deaktiviert und Fotos nur mit der Apple-eigenen App aufgenommen werden, empfiehlt Krause.

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro