iPhone geht an Bord in Flammen auf

(20.03.2016) Wegen einem brennenden iPhone hätte ein Flugzeug fast notlanden müssen. Auf dem Weg zum Spring Break in Hawaii geht Anna Crails iPhone 6 an Board plötzlich in Flammen auf.

Die Frau erzählt im US-TV:
"Ich hatte kurze Zeit Angst, wir würden deswegen abstürzen. Ich dachte mir, oh mein Gott, Feuer in einem Flugzeug! Das iPhone ist ganz plötzlich in Flammen aufgegangen. Ich habe es dann auf den Boden geworfen aber es ist unter einen anderen Sitz gefallen und das Feuer ist immer größer geworden. Es war extrem viel Rauch in der Kabine aber zum Glück konnte die Crew es löschen."

Die Maschine kann planmäßig in Honolulu landen. Völlig unklar ist aber, warum das iPhone Feuer gefangen hat. Sowohl bei Alaska Air als auch bei Apple laufen die Ermittlungen.

Schießerei in Graz: Prozess

6 Schüsse, 3 Verletzte

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro