Geistermails für IPhone User

smartphone handy iphone 611

(09.03.2016) Eine Mail vom 1. Jänner 1970? Das klingt nach bestem Hollywood-Horror, ist für Apple-Fans aber Realität. Viele iPhone-User erhalten tatsächlich Geistermails, die vom 1.1.1970 stammen sollen. Die Nachrichten haben allerdings weder einen Absender, noch einen Betreff oder Inhalt. Um sie zu löschen, muss der User das Gerät ausschalten. Die Betroffenen berichten, dass sie die Mails während Reisen mit Zeitzonenwechsel erhalten.

David Kotrba von 'futurezone.at':
“Der 1.1.1970 ist ein besonderes Datum, es ist der Beginn der sogenannten Unix-Zeitrechnung. Auf Unix basieren sehr viele Betriebssysteme, unter anderem auch iOS. Und Geräte greifen auf dieses Datum zurück, wenn sie nicht wissen, welche Zeit gerade aktuell ist. Apple kennt das Problem und wird es sicher bald beheben.“

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel