Iraschko als Fahnenträgerin?

(27.01.2014) Der Countdown für die Olympischen Spiele in Sotschi in Russland läuft! In 12 Tagen geht es mit dem Highlight des Winters los, heute gibt das Österreichische Olympische Komitee den Rot-Weiß-Roten Kader bekannt. Und: Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier sollte die offen lesbisch lebende Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz sein, fordern viele Stimmen. Als Zeichen gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben in Russland, sagt Christian Högl von der Homosexuellen Initiative HOSI:

„Weil man zeigt, dass wir stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler sind. Und dass wir genauso stolz auf unsere lesbische Sportlerin sind. Ich glaube, dass das Österreichische Olympische Komitee sowieso ein bisschen Handlungsbedarf hat, weil es in der ganzen Debatte ohnehin keine besonders gute Figur gemacht hat.“

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord