Irre brutaler Raubüberfall geklärt

(12.11.2015) Gerade mal 17 Jahre alt und schon so ein Verbrechen! Entsetzen herrscht nach einem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier in Villach. Vier Männer stürmen in das Geschäft, bedrohen die Angestellte mit einer Pistole, setzen sie sogar mit Reizgas außer Gefecht und flüchten mit Uhren im Wert von fast 300.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen haben jetzt in Litauen für den mutmaßlichen Haupttäter die Handschellen geklickt. Es handelt sich um einen erst 17-Jährigen! Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Er ist derjenige, der mit der Waffe und dem Gas hantiert hat. Er gilt als Kopf der Bande. Nach den drei anderen Männern wird noch gefahndet, ihre Identitäten sind aber geklärt.“

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft