Irre brutaler Raubüberfall geklärt

(12.11.2015) Gerade mal 17 Jahre alt und schon so ein Verbrechen! Entsetzen herrscht nach einem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier in Villach. Vier Männer stürmen in das Geschäft, bedrohen die Angestellte mit einer Pistole, setzen sie sogar mit Reizgas außer Gefecht und flüchten mit Uhren im Wert von fast 300.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen haben jetzt in Litauen für den mutmaßlichen Haupttäter die Handschellen geklickt. Es handelt sich um einen erst 17-Jährigen! Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Er ist derjenige, der mit der Waffe und dem Gas hantiert hat. Er gilt als Kopf der Bande. Nach den drei anderen Männern wird noch gefahndet, ihre Identitäten sind aber geklärt.“

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang