Irre: Koks-Schnupfen als Challenge

(30.09.2015) Wie krank ist bitte diese Internet-Challenge? Jetzt nominieren sich User gegenseitig zum Koks-Schnupfen. Mexikanische Teenager haben die Challenge ins Leben gerufen. Die Jugendlichen ziehen sich vor laufender Kamera eine kleine Line durch die Nase und nominieren am Ende des Clips weitere Kandidaten. Frei nach dem Motto: „Einmal ist keinmal, da passiert schon nichts.“

Verheerend und schlichtweg falsch, sagt Ulf Zeder, Suchtkoordinator der Stadt Graz:
“Kokain ist ja nicht gleich Kokain. Das Zeug ist meistens gestreckt, manchmal sogar mit Entwurmungsmittel für Haustiere. Will man sich das wirklich durch die Nase ziehen? Man kann auch eine Überdosis erwischen. Kokain ist eine hochgefährliche Droge, das ist kein Spaß und vor allem darf das nicht zu einer Challenge werden.“

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!