Irre: Spritplaketten vertauscht

(29.11.2017) Völlig verrückte Aktion in Salzburg: Ein Mann hat da an einer Tankstelle in St. Johann im Pongau die Spritplaketten für „Diesel“ und „Benzin“ vertauscht – zum Schaden anderer Autofahrer! Die Polizei hat den 47-jährigen Mann aus Niederösterreich jetzt ausgeforscht. Die Videoüberwachung der Tankstelle hat den Täter überführt. Der Mann ist geständig, warum er das Ganze getan hat, weiß er aber nicht mehr. Der entstandene Schaden ist groß.

Manuela Kappes von der Salzburg Krone:
"Das war eine Selbstbedienungs-Tankstelle, deshalb hat es auch niemand bemerkt. Der nächste Autofahrer, ein 77-jähriger Pensionist, hat dann versehentlich Benzin in sein Diesel-Fahrzeug getankt. Der Mann musste den ÖAMTC rufen und den Tank auspumpen lassen. Dafür hat er dann mehrere Hundert Euro bezahlen müssen."

Die ganze Story liest du in der heutigen Salzburg Krone und auf krone.at.

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation