Irrer dreht auf A9 zweimal um

Völlig irre Aktion eines Alkolenkers auf der A9 in der Steiermark: Ein 43-Jähriger fährt sturzbetrunken von Graz Richtung Spielfeld. Dabei kracht er in die Leitschiene. Er beschließt einfach zurückzufahren und dreht daher seinen demolierten Wagen mitten auf der Autobahn um. Erst nach drei Kilometern Fahrt bemerkt er, dass er als Geisterfahrer unterwegs ist. Daher wendet er sein Auto erneut mitten auf der dicht befahrenen Autobahn. Manfred Niederl von der Steirerkrone:

“Inzwischen haben andere Autofahrer natürlich die Polizei verständigt. Die Beamten haben den Mann dann fixieren können. Ein Alkoholtest hat satte 1,8 Promille ergeben.“

Woher kommt Kurz wirklich?

Video geht viral

Missbrauch auf Spielplatz?

Fahndung nach diesem Mann

Hofer umarmt Strache

bei blauem Oktoberfest

WAC - Sensation!

Alle Bilder zum Match

Ausnahmezustand in Wolfsberg

Glockenläuten nach WAC-Sieg

Arzt während Hirn-OP gefeuert

Patient war am OP-Tisch

Dünnster Hund der Welt

looking for a new home

iPhone 11: Verkaufsstart

Test: Pro-Geräte unnötig teuer