Irrer dreht auf A9 zweimal um

Völlig irre Aktion eines Alkolenkers auf der A9 in der Steiermark: Ein 43-Jähriger fährt sturzbetrunken von Graz Richtung Spielfeld. Dabei kracht er in die Leitschiene. Er beschließt einfach zurückzufahren und dreht daher seinen demolierten Wagen mitten auf der Autobahn um. Erst nach drei Kilometern Fahrt bemerkt er, dass er als Geisterfahrer unterwegs ist. Daher wendet er sein Auto erneut mitten auf der dicht befahrenen Autobahn. Manfred Niederl von der Steirerkrone:

“Inzwischen haben andere Autofahrer natürlich die Polizei verständigt. Die Beamten haben den Mann dann fixieren können. Ein Alkoholtest hat satte 1,8 Promille ergeben.“

Frau misshandelt Mann

Ungewöhnlicher Fall in Florida

Bub (11) klaut Vibrator

Für seine Freundin

Philippa zur NR-Wahl?

Mrs. HC Strache macht ernst

Tochter zum Sex gezwungen

Für Alkohol und Zigaretten

Wilde Kuh-Attacke in Kärnten

Aggressives Tier erschossen

Betrunken von Bananen?

Achtung, schwangere Frauen!

Bub ringt um sein Leben

Der Grund: Eine Cocktailtomate

Oldtimer fängt Feuer

Mega-Brand in der Steiermark