Irrer hackt Katze Pfoten ab!

(22.10.2018) Fahndung nach einem irren Tierhasser im Bezirk Zwettl! Katze “Kitty“ humpelt schwer verletzt nach Hause, ihr Besitzer bringt sie sofort zum Tierarzt. Der stellt fest, dass der Katze Teile ihrer Vorderpfoten und ihre Krallen abgetrennt worden sind. Die Verletzungen können laut Tierarzt unmöglich von einem Unfall stammen.

Johanna Stadler vom Verein “Pfotenhilfe“:
“Es wird jedes Jahr schlimmer, wir erleben wirklich immer mehr solcher völlig abartigen Tierquälereien. Es wird vergiftet, es wird verstümmelt, egal ob Pferd, Hund oder Katze. Es ist furchtbar. Und ich kann nur hoffen, dass die Täter gefasst werden und eine gerechte Strafe bekommen.“

Das Tier dürfte wohl am 19. Oktober in Lembach oder Arbesbach verstümmelt worden sein. Hinweise bitte an die nächste Polizeidienststelle.

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß

Affenpocken, Covid & Co

Diese Tiere sind Überträger