Irre: Selbstgemachte Tattoos

(29.02.2016) Überlasse das Tätowieren den Tätowierern! Im Netz tauchen immer mehr “Do-it-yourself-Videos“ auf, wo erklärt wird, wie man sich mit Nähnadeln und Tinte selbst ein Tattoo sticht. “Stick n Poke“ nennt sich das. Diese Tattoos sehen zwar alles andere als professionell aus, finden leider aber bei vielen Tattoo-Fans Anklang.

Hautarzt Matthias Sandhofer ist jedenfalls entsetzt und warnt davor: “Das ist hochgradig gefährlich. Bei Tätowierungen ist das Handwerk entscheidend. Die Profis setzen Tattoos so, dass man sie später per Laser auch wieder entfernen kann. Laien stechen hingegen immer zu tief, da ist auch das Infektionsrisiko enorm hoch.“

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau