Irrer zieht Pistole in Schulbus

revolver waffe pistole 611

(13.04.2016) Riesenschock in Kärnten! Im Bezirk Völkermarkt steigt ein 20-Jähriger sturzbetrunken in einen Schulbus und zieht plötzlich eine Pistole. Er beschimpft die 10- bis 14-jährigen Kids und bedroht sie mit dem Umbringen. Es soll sich sogar ein Schuss gelöst haben.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:
“Schließlich hat er die Kinder zum Aussteigen gezwungen, zum Glück ist niemandem etwas passiert. Die Schüler müssen aber vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Der Mann ist verhaftet worden, sein Motiv ist unklar. Bei der Waffe hat es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt.“

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne