IS-Alarm nach Bundesheer-Fotos

(22.07.2015) Im Netz geht erneut die Angst vor möglichen IS-Terror Angriffen um! Nachdem im Internet Fotos von österreichischen Soldaten beim Bundesheer aufgetaucht sind, die in Uniform und mit Sturmgewehren IS-Gesten demonstrieren. Das Heer gibt aber Entwarnung! Nur Einzelfälle, die aber natürlich sehr ernst genommen werden, so der Wiener Militärkommandant Kurt Wagner:

"Das Wichtigste ist, dass das Bundesheer bereits die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet hat. Das heißt konkret: es wurde die Staatsanwaltschaft informiert und wir haben in jeder Kaserne Sicherheitsoffiziere, die sich damit beschäftigen radikale Tendenzen gegen das Bundesheer abzufangen. Es gibt auch die Möglichkeit Grundwehrdiener gar nicht erst einzuberufen, wenn sie für das Bundesheer gefährlich werden könnten und es gibt eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei."

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt