Island: Touristen pflanzen Bäume

Wald 1 611px

(31.08.2017) Coole Idee aus Island: Touristen können da bald Bäume pflanzen, um der Umwelt etwas Gutes zu tun! Nachhaltiges Reisen ist ja schwer: Wer viel per Flugzeug reist, erzeugt jede Menge Treibhausgase und schadet damit dem Klima. Der isländische Forstschutz hat sich deshalb jetzt mit einer lokalen Firma zusammengetan. Mit Spenden von Touristen werden die Bäume gepflanzt, um der negativen Klimabilanz etwas entgegenzusetzen.

Island setzt damit ein Zeichen, allerdings braucht es sehr lange bis die Bäume wachsen, sagt Johannes Wahlmüller, Klimasprecher von Global 2000:

"Wenn man von Wien nach Reykjavik fliegt, dann verursacht das in etwa CO2-Emissionen von 1,2 Tonnen. Und wenn man das jetzt mit Bäumen kompensieren will, dann würde das etwa eine 100 Jahre alte Buche binden. Auf ein Jahr gerechnet, müsste man etwa hundert von diesen Bäumen pflanzen, um Flug-Emissionen zu kompensieren."

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

KNTN: Maskenpflicht am Abend

zwischen 21 und 02 Uhr

Reisewarnung für Rumänien & Co

Strengere Grenzkontrollen

Folterkammer entdeckt

in den Niederlanden

Monster-Fledermaus schockt Netz

Fake?

Grazer Supermarkt: Schüsse

Drei Verletzte

Mit Baby im Arm überfallen

Junge Mutter daheim ausgeraubt