Isolation von Wuhan beendet

Der Alltag kehrt zurück

(28.03.2020) Aufatmen In der chinesischen Stadt Wuhan! Allmählich kehrt der Alltag zurück: Die Isolation der Millionenmetropole, die als Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie gilt, ist beendet worden. Die Einreise in die Hauptstadt der Provinz Hubei ist nun wieder erlaubt, während das Ausreiseverbot noch bis zum 8. April gilt.

Langsam wieder Normalzustand
Der U-Bahnverkehr rollt wieder an und die ersten Einkaufszentren werden in der kommenden Woche ihre Pforten öffnen. In den vergangenen Tagen sind bereits die Banken in Wuhan wiedereröffnet worden und auch die Linienbusse in der Stadt haben ihren Betrieb aufgenommen. Die Bewohner sind aber weiterhin aufgerufen, keine unnötigen Fahrten anzutreten und ältere Menschen sollen den Nahverkehr meiden.

Wenig Neuinfektionen
Die Abriegelung der Provinz Hubei ist bereits am Dienstag weitgehend aufgehoben worden. Die Behörden hatten das knapp 60 Millionen Einwohner zählende Hubei zwei Monate lang von der Außenwelt abgeschottet. In den vergangenen Wochen waren die offiziellen Zahlen der Neuinfektionen innerhalb der Provinz deutlich zurückgegangen.

Berührende Story
Zahlreiche Fernzüge, die heute erstmals wieder in Wuhan angekommen sind, waren bereits im Vorfeld ausgebucht. Eine 36-Jährige, die mit ihrer Tochter nach Wuhan zurückgekehrt ist, spricht von einem mega-emotionalen Moment der Ankunft. Zehn Wochen ist sie von ihrem Mann getrennt gewesen, so die Frau.

(mt/apa)

Kurz soll sich zurückziehen!

Sagt die Mehrheit in Ö.

Heute ist Equal Pay Day

Frauen arbeiten jetzt "gratis"

Corona: Ed Sheeran positiv

Popstar bereits in Quarantäne

Freiwillig im Gefängnis

lieber im Knast als bei Ehefrau

Selfies mit Leiche

nach tödlichem Zusammenstoß

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte