Ist Luisa hier?: Code schützt Frauen

alkohol frau drink party 611

(02.06.2017) Wenn dich beim Fortgehen ein Typ belästigt, frag an der Bar einfach nach Luisa. So funktioniert in Deutschland ein Sicherheitssystem für Frauen. Wer in einem Lokal bedrängt wird, soll an der Bar einfach die Frage “Ist Luisa hier?“ stellen. Ohne weiter nachzufragen bringt das geschulte Personal die Frau dann in einen sicheren Bereich.

Scroll runter!

Bars und Clubs in 19 deutschen Städten machen bereits mit, Info-Plakate über die Aktion hängen meist auf den Damen-WCs. Solche Codes sollte es auch bei uns geben, sagt Judith Schwarz, Chefin der “Aiola“-Gruppe mit fünf Lokalen in Graz:
“Wir schauen natürlich immer darauf, dass unsere Gäste nicht belästigt werden. Aber so eine Aktion schafft natürlich zusätzlich Sicherheit. Das Personal kann da ja ganz schnell und einfach geschult werden und es gibt natürlich in jedem Lokal sichere Bereiche.“

Auch Security-Firmenchef David Zieger sieht die Aktion positiv:
“Solche Codes machen es den Opfern sehr viel leichter, sich Hilfe zu holen. Man braucht nichts erklären, man braucht auch nichts Unangenehmes ansprechen. Ein schneller Satz, schon wird man in Sicherheit gebracht.“

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt