IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran

(15.01.2018) Jetzt dürfen auch Google, Amazon und Co auf dein Konto zugreifen. Seit Samstag gibt es eine neue Zahlungsdienste-Richtlinie. Dank der dürfen auch Drittanbieter an deine Kontodaten ran.

Wenn du das willst...

IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran 2

Ziel: Zahlungen sollen einfacher, bequemer und sicherer werden. Ein Beispiel: Du suchst auf Google nach einem Produkt und kannst es dann gleich per Google Pay bezahlen. Ohne Eingabe deiner Kreditkartendaten und ohne Online-Banking.

Natürlich nicht ganz unbedenklich...

IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran 3

Wie bei allen Daten-Geschichten, gibt es natürlich auch hier einige Befürchtungen. Was passiert mit den Daten genau? Bekomme ich noch mehr zielgerichtete Werbung, die quasi auf meinen Kontostand zugeschnitten ist? Werden Menschen mit Geldsorgen mit Kreditangeboten zugemüllt?

Details sind noch offen!

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren

CO-Vergiftung durch Klimagerät

Vorsicht bei Gasthermen