IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran

(15.01.2018) Jetzt dürfen auch Google, Amazon und Co auf dein Konto zugreifen. Seit Samstag gibt es eine neue Zahlungsdienste-Richtlinie. Dank der dürfen auch Drittanbieter an deine Kontodaten ran.

Wenn du das willst...

IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran 2

Ziel: Zahlungen sollen einfacher, bequemer und sicherer werden. Ein Beispiel: Du suchst auf Google nach einem Produkt und kannst es dann gleich per Google Pay bezahlen. Ohne Eingabe deiner Kreditkartendaten und ohne Online-Banking.

Natürlich nicht ganz unbedenklich...

IT-Firmen dürfen an Kontodaten ran 3

Wie bei allen Daten-Geschichten, gibt es natürlich auch hier einige Befürchtungen. Was passiert mit den Daten genau? Bekomme ich noch mehr zielgerichtete Werbung, die quasi auf meinen Kontostand zugeschnitten ist? Werden Menschen mit Geldsorgen mit Kreditangeboten zugemüllt?

Details sind noch offen!

Olivia Newton-John: tot

"Grease"-Star

Eisbär verletzt Touristin

und wird getötet

BP-Wahl: Jetzt geht's los

Hat jemand Chance gegen VdB?

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht