Einreiseverbot in Norditalien

Maßnahme gegen Coronavirus

(08.03.2020) Ein Viertel von Italiens Bevölkerung steht unter Quarantäne! Die italienische Regierung hat heute ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für Gebiete im Norden des Landes erlassen. Das hat der italienische Regierungschef Giuseppe Conte heute Früh getwittert.

Die Lombardei und viele große Städte sollen abgeriegelt werden, die Millionenstadt Mailand und der Touristenmagnet Venedig stehen unter Quarantäne. Schuld ist das Coronavirus.

Mehr als 15 Millionen Einwohner sind betroffen. Die Maßnahme soll bis 3. April aufrechterhalten werden.

(CJ/APA)

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert