Einreiseverbot in Norditalien

Maßnahme gegen Coronavirus

(08.03.2020) Ein Viertel von Italiens Bevölkerung steht unter Quarantäne! Die italienische Regierung hat heute ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für Gebiete im Norden des Landes erlassen. Das hat der italienische Regierungschef Giuseppe Conte heute Früh getwittert.

Die Lombardei und viele große Städte sollen abgeriegelt werden, die Millionenstadt Mailand und der Touristenmagnet Venedig stehen unter Quarantäne. Schuld ist das Coronavirus.

Mehr als 15 Millionen Einwohner sind betroffen. Die Maßnahme soll bis 3. April aufrechterhalten werden.

(CJ/APA)

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung

Spiderman trifft Papst

sorgt für Aufsehen

Nach 1 Corona-Fall:

Stadt verordnet Maßnahmen

Spanferkel Statue ärgerlich

Tierschützer laufen Sturm

Wega Einsatz nach Streit

PKW-Lenker und Waffen