Einreiseverbot in Norditalien

Maßnahme gegen Coronavirus

(08.03.2020) Ein Viertel von Italiens Bevölkerung steht unter Quarantäne! Die italienische Regierung hat heute ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für Gebiete im Norden des Landes erlassen. Das hat der italienische Regierungschef Giuseppe Conte heute Früh getwittert.

Die Lombardei und viele große Städte sollen abgeriegelt werden, die Millionenstadt Mailand und der Touristenmagnet Venedig stehen unter Quarantäne. Schuld ist das Coronavirus.

Mehr als 15 Millionen Einwohner sind betroffen. Die Maßnahme soll bis 3. April aufrechterhalten werden.

(CJ/APA)

Verbotene Jagd auf Haie

Schockierende Bilder

Gasexplosion knapp verhindert

in Wien Ottakring

Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

Würgeschlange auf Gehweg

Schock in Hamburg

Einjähriger Bub erschossen

Tragödie in New York

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei