Einreiseverbot in Norditalien

Maßnahme gegen Coronavirus

(08.03.2020) Ein Viertel von Italiens Bevölkerung steht unter Quarantäne! Die italienische Regierung hat heute ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für Gebiete im Norden des Landes erlassen. Das hat der italienische Regierungschef Giuseppe Conte heute Früh getwittert.

Die Lombardei und viele große Städte sollen abgeriegelt werden, die Millionenstadt Mailand und der Touristenmagnet Venedig stehen unter Quarantäne. Schuld ist das Coronavirus.

Mehr als 15 Millionen Einwohner sind betroffen. Die Maßnahme soll bis 3. April aufrechterhalten werden.

(CJ/APA)

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?