Italien ist Europameister

Zweiter EM-Titel nach 1968

(12.07.2021) Italien ist zum zweiten Mal nach 1968 Fußball-Europameister. Die Italiener rangen England am Sonntagabend im Finale im Wembley-Stadion in London England im Elfmeterschießen mit 3:2 nieder. Zum Helden avancierte Torhüter Gianluigi Donnarumma, der die beiden abschließenden Elfmeter der Engländer parierte. In der regulären Spielzeit hatte Italiens Routinier Leonardo Bonucci (67.) Englands frühe Führung durch Luke Shaw (2.) zum 1:1 ausgeglichen.

ABB0367 APAAFPPOOLAndy Rain

Grenzenlose Freude beim italienischen Team

Die Entscheidung vom Punkt war eine Achterbahn der Gefühle. Für Italien vergaben Andrea Belotti und Jorginho. Bei den Engländern versagten den eingewechselten Youngsters Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka die Nerven. Für England war es die vierte Niederlage in Folge in einem EM-Elfmeterschießen. Jene 1996 im Halbfinale der Heim-EM gegen Deutschland hatte Teamchef Gareth Southgate damals noch als Aktiver mit dem entscheidenden Fehlschuss zu verantworten gehabt.

ABB0379 APAAFPPOOLFACUNDO ARRIZABALAGA

Enttäuschung auf Seiten der Engländer

ABB0527 APAAFPMarco BERTORELLO

So feierten die Fans in Mailand

England ging damit bei der ersten EM-Finalteilnahme leer aus. Das Mutterland des Fußballs wartet weiter seit der Heim-WM 1966 auf einen großen Titelgewinn.

(APA/gs)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken