Italien ist Europameister

Zweiter EM-Titel nach 1968

(12.07.2021) Italien ist zum zweiten Mal nach 1968 Fußball-Europameister. Die Italiener rangen England am Sonntagabend im Finale im Wembley-Stadion in London England im Elfmeterschießen mit 3:2 nieder. Zum Helden avancierte Torhüter Gianluigi Donnarumma, der die beiden abschließenden Elfmeter der Engländer parierte. In der regulären Spielzeit hatte Italiens Routinier Leonardo Bonucci (67.) Englands frühe Führung durch Luke Shaw (2.) zum 1:1 ausgeglichen.

Die Entscheidung vom Punkt war eine Achterbahn der Gefühle. Für Italien vergaben Andrea Belotti und Jorginho. Bei den Engländern versagten den eingewechselten Youngsters Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka die Nerven. Für England war es die vierte Niederlage in Folge in einem EM-Elfmeterschießen. Jene 1996 im Halbfinale der Heim-EM gegen Deutschland hatte Teamchef Gareth Southgate damals noch als Aktiver mit dem entscheidenden Fehlschuss zu verantworten gehabt.

England ging damit bei der ersten EM-Finalteilnahme leer aus. Das Mutterland des Fußballs wartet weiter seit der Heim-WM 1966 auf einen großen Titelgewinn.

(APA/gs)

13-Jähriger 'vercheckt' Gras

Direkt aus Kinderzimmer!

OÖ: Kletterer stürzt ab!

Das Seil war zu kurz!

Aktivisten angekettet!

Wiener Baustelle wieder besetzt

USA unter Schock!

Nach Amoklauf in Volksschule

Kourtneys knappes Brautkleid

Riskanter Look auf Hochzeit

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt

Kritik an Maskenpause

Wiener Weg besser?