Italien: Schon wieder Erdbeben

(27.10.2016) Schon wieder erschüttern drei Mega-Erdbeben Italien! Die Beben haben sich am Abend zwischen 19 Uhr und Mitternacht ereignet. Sie hatten eine Stärke zwischen 4,6 und 5,9 nach Richter. Das Epizentrum ist etwa 70 Kilometer östlich von Perugia gelegen. Die Erdstöße waren sogar in den südlichsten Teilen Österreichs zu spüren.

Ein Mann soll an einem Herzinfarkt in Folge des Erdbebens gestorben sein. Sonst werden bisher zum Glück keine weiteren Toten oder Schwerverletzte gemeldet. Häuser und Gebäude sind aber wieder eingestürzt, Stromausfälle und unterbrochene Telefonleitungen waren die Folge.

Udo Gümpel berichtet für ntv aus Visso:
"Die ganzen Gebäude um mich herum sind alle menschenleer, weil eben die ersten Erdstöße die Menschen auf die Straße getrieben haben. Als dann die Stöße der Stärke 6,1 gekommen sind, die dann die Häuser zum Einsturz gebracht haben, waren zum Glück keine Menschen mehr in den Gebäuden. Man befürchtet aber, dass es noch Verschüttete gibt."

Erst im August sind ja über 300 Menschen bei einem Erdbeben in Mittelitalien ums Leben gekommen!

Sommer Wochenende steht bevor

Ab Montag wirds feucht und kalt

Achtung Betrug: Teure Liebe!

Salzburger verliert 100.000 Euro

22-Jähriger schlägt Polizisten

Alkoholisiert und Aggressiv

17-Jährige mit Waffe bedroht

Zum Mitkommen gezwungen

Frau stirbt in Flammen!

Bei Brand in Wohnung

Lebendig begraben!

Zwei Kinder ersticken in Kiste

18-Jähriger stirbt an Corona

Jüngstes Opfer in Oberösterreich

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit