Jäger prügeln sich um Jagdplatz

(03.10.2017) Wenn zwei Jäger sich streiten, dann freut sich das Wild! Im Kärntner Bezirk Hermagor sind zwei Jäger nicht wie geplant auf Hirsche, sondern auf sich selbst losgegangen. Der 36-Jährige und der 73-Jährige sind im gleichen Jagdgebiet unterwegs, beide wollen einen bestimmten Jagdstand besetzen. Schnell fliegen verbal die Fetzen, dann reißt dem älteren völlig die Geduld. Er schlägt dem 36-Jährigen mit voller Wucht ins Gesicht. Der erstattet daraufhin Anzeige.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Es ist dabei nicht allzu viel passiert, aber es ist schon eine sehr heftige Auseinandersetzung gewesen. Zum Glück hat keiner der beiden Jäger seine Waffe benutzt.“

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken