Jäger prügeln sich um Jagdplatz

Wald 1 611px

(03.10.2017) Wenn zwei Jäger sich streiten, dann freut sich das Wild! Im Kärntner Bezirk Hermagor sind zwei Jäger nicht wie geplant auf Hirsche, sondern auf sich selbst losgegangen. Der 36-Jährige und der 73-Jährige sind im gleichen Jagdgebiet unterwegs, beide wollen einen bestimmten Jagdstand besetzen. Schnell fliegen verbal die Fetzen, dann reißt dem älteren völlig die Geduld. Er schlägt dem 36-Jährigen mit voller Wucht ins Gesicht. Der erstattet daraufhin Anzeige.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Es ist dabei nicht allzu viel passiert, aber es ist schon eine sehr heftige Auseinandersetzung gewesen. Zum Glück hat keiner der beiden Jäger seine Waffe benutzt.“

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Saturn & Jupiter zu sehen

So hell nur alle 20 Jahre

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt