Jagd auf Schulschwänzer: Zu extrem?

(23.05.2018) Sollen Schulschwänzer wirklich gejagt werden? Auf Bayerns Flughäfen hat es in den Tagen vor Pfingsten eine "Aktion Scharf" gegeben. Allein in Nürnberg hat die Polizei elf Familien erwischt, bei denen die Kinder wegen eines Pfingsturlaubs auf Anweisung der Eltern geschwänzt haben. Meist mit der Lüge, das Kind sei krank.

Gegen diese Eltern ist übrigens Anzeige erstattet worden...

Jagd auf Schulschwänzer: Zu extrem 2

Für Oberösterreichs Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer eine harte, wenn auch nicht völlig absurde Aktion:
"Man kann ja in Absprache mit der Schule bestimmte Tage frei bekommen. Wenn diese aber verbraucht sind, dann hat das Kind in der Schule zu sein. Das muss den Eltern klargemacht werden."

Im Netz wird jedenfalls fleißig über die Schwänzer-Razzia diskutiert. Viele User finden die Aktion völlig übertrieben, die Polizei hätte weit wichtigere Dinge zu erledigen. Von anderen gibt es ein "Daumen hoch", vor allem da diese Aktion künftig vom Schwänzen abschreckt.

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab