Jahrhundertfund!

"Endurance" gefunden

(10.03.2022) 1915 ist das britische Forschungsschiff „Endurance“ in See gestochen und nicht mehr zurückgekehrt. Bis vor Kurzem hat man sie noch nicht gefunden, aber jetzt hat ein Wissenschaftlerteam das Wrack nahe dem Südpol entdeckt! Mit Hilfe eines Tiefseeroboters hat man das Schiff in 3008 Metern Tiefe ausfindig machen können.Das Expiditionsschiff ist unter der Leitung des britischen Polarforschers Ernest Shackleton während des Ersten Weltkriegs losgesegelt und gesunken.

Forscher sind entzückt

Der Schriftzug der „Endurance“ ist noch deutlich auf dem Wrack zu erkennen. „Das ist mit Abstand das feinste Schiffswrack, das ich je gesehen habe“, sagte der Forschungsdirektor der Expedition, Mensun Bound. „Mit der Entdeckung der Endurance haben wir Polargeschichte geschrieben“, meint der Leiter der Expedition John Shears.

Als historische Stätte geschützt

Das Wrack wird nicht geborgen, da es im Antarktis-Vertrag als historische Stätte geschützt ist. Forscher werden den Jahrhundertfund aber mit Foto- und Videoaufnahmen dokumentieren, um den kommenden Generationen Geschichten erzählen zu können.

(am)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk