Japan: Corona Notstands-Ende

Rückgang bei Neuinfektionen

(28.09.2021) Japan hat entschieden: Zum Monatsende wird der Corona-Notstand aufgehoben. Der Ministerpräsident Yoshihide Suga gab das am Dienstag bekannt, da die Neuinfektionen und auch die schweren Verläufe stark zurückgegangen sind. Die Einschränkungen werden jetzt Schritt für Schritt gelockert. 

Im Sommer war das Gesundheitssystem in Japan bereits schwer am Limit. Nach den olympischen Spielen Mitte August wurde der vorläufige Höhepunkt erreicht. Japan hat seit Beginn der Pandemie nie einen Lockdown mit harten Ausgangssperren verhängt. Die Maßnahmen betrafen eher die Restaurants, die keinen Alkohol ausschenken durften und früher schließen mussten. Jetzt wird Alkohol bald wieder erlaubt sein, einen Monat lang muss aber noch früher geschlossen werden.

(at)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft