Jede Woche zwei neue Drogen im Web

(11.03.2015) Drogen ganz legal übers Internet bestellen - das liegt in der EU laut neuester Studie voll im Trend. So genannte Legal Highs, das sind etwa Kräutermischungen, Badesalze und Reiniger mit drogenähnlicher Wirkung, werden gerade en masse im Web gedealt. Jährlich beschlagnahmt die Polizei rund drei Tonnen solcher Substanzen, wöchentlich kommen aber wiederum zwei ganz neue Drogenmischungen auf den Markt. In Österreich ist das Problem aber noch nicht so schwerwiegend wie bei unseren Nachbarn.

Christoph Schneidergruber vom Netzwerk gegen Sucht:
“Es ist bei uns nicht so ein großes Thema wie in anderen Ländern. Ich will es aber auch nicht verschreien. Die Entwicklung ist total schnell, gerade im Internet. Wir brauchen viel Aufklärung, damit wird da nicht auch bald überschwemmt werden.“

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab