Jeder 3. Schüler über-/unterfordert

(21.11.2017) Fühlst auch du dich im Unterricht einfach nicht wohl? Dann bist du offenbar in guter Gesellschaft. In Österreich fühlt sich nämlich jeder dritte Schüler entweder über- oder unterfordert. Das zeigt jetzt eine aktuelle Online-Umfrage unter rund 13.000 Usern aus dem AHS- und BMHS-Bereich.

Die Details sind ziemlich erschreckend…

Jeder 3. Schüler über-/unterfordert 2

So geben rund 20 Prozent – also immerhin ein Fünftel der Befragten – an, mit dem Unterricht überfordert zu sein. Dem gegenüber stehen 13 Prozent, die sich unterfordert fühlen.

Beides ist laut Bildungsexperten ziemlich verheerend…

Jeder 3. Schüler über-/unterfordert 3

Bildungsexperte Andreas Salcher:
“Das Problem von Überforderung ist Angst. Und Angst ist nicht gut fürs Lernen. Die Unterforderung führt hingegen zu Langeweile. Und die ist der zweite Feind des Lernens.“

Doch warum ist die Zahl der Betroffenen so hoch? Die Schüler selbst glauben offenbar, es liegt an der Art des Unterrichts…

Jeder 3. Schüler über-/unterfordert 4

30 Prozent der Befragten geben an, dass “Projekte und Projektarbeiten“ sowie “Offenes Arbeiten“ ihre bevorzugten Unterrichtsformen seien. Die Realität sieht aber offenbar anders aus. Zu 70 Prozent würde der Schulalltag nämlich aus Frontalunterricht bestehen.

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter