Jeder Dritte beim Fahren am Handy!

(12.07.2018) Bitte greif nicht zum Handy, wenn du mit dem Auto unterwegs bist! Eine aktuelle Studie im Auftrag der ASFINAG zeigt, dass jeder dritte Österreicher beim Fahren telefoniert, simst oder WhatsApp-Nachrichten schreibt. Vor allem im Stop-and-Go-Verkehr werden oft Nachrichten getippt - meistens nur, um mitzuteilen, dass man sich verspätet. Jeder Vierte macht sogar Videos oder Fotos während der Fahrt - und das nur, um Selfies zu machen oder Naturspektakel festzuhalten.

Bereichsleiter Klaus Robatsch vom Kuratorium für Verkehrssicherheit:
"Ablenkung ist die Unfallursache Nummer Eins in Österreich! Aber viele sind sich der Gefahr gar nicht bewusst. 16.000 Verunglückte auf Österreichs Straßen sind einfach zu viel! Manche schminken oder rasieren sich sogar am Steuer - und das verlängert die Reaktionszeit dramatisch! Diese verbleibenden Sekunden reichen dann oft nicht mehr aus, um den Unfall zu verhindern."

Schlierenzauer mit Corona infiziert

Appell an Bevölkerung

Aus Fucking wird Fugging

So schnell geht's

Touristin von Hai attackiert

Haie im Roten Meer gesichtet

Todesfälle Mitte November hoch

wie seit 42 Jahren nicht mehr

Wort des Jahres 2020

Es ist der "Babyelefant"

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen