Jeder Dritte beim Fahren am Handy!

(12.07.2018) Bitte greif nicht zum Handy, wenn du mit dem Auto unterwegs bist! Eine aktuelle Studie im Auftrag der ASFINAG zeigt, dass jeder dritte Österreicher beim Fahren telefoniert, simst oder WhatsApp-Nachrichten schreibt. Vor allem im Stop-and-Go-Verkehr werden oft Nachrichten getippt - meistens nur, um mitzuteilen, dass man sich verspätet. Jeder Vierte macht sogar Videos oder Fotos während der Fahrt - und das nur, um Selfies zu machen oder Naturspektakel festzuhalten.

Bereichsleiter Klaus Robatsch vom Kuratorium für Verkehrssicherheit:
"Ablenkung ist die Unfallursache Nummer Eins in Österreich! Aber viele sind sich der Gefahr gar nicht bewusst. 16.000 Verunglückte auf Österreichs Straßen sind einfach zu viel! Manche schminken oder rasieren sich sogar am Steuer - und das verlängert die Reaktionszeit dramatisch! Diese verbleibenden Sekunden reichen dann oft nicht mehr aus, um den Unfall zu verhindern."

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €