Jeder Zweite bekommt Taschengeld!

(23.05.2014) Fast jedes zweite Kind in Österreich bekommt ein Taschengeld. EU-weit liegen wir damit auf Platz drei. Nur in Deutschland und in der Türkei bekommen noch mehr Kinder Taschengeld. Das zeigt der erste europäische Taschengeld-Report im Auftrag der ING-DiBa. Bereits in der Volksschule bekommen Kinder zwischen einem und zwei Euro Taschengeld pro Woche. Je älter sie werden, desto mehr Geld gibt es dann auch von den Eltern.

Es ist wichtig, dass unsere Kinder bereits früh den Umgang mit Geld lernen, so Roel Huisman von der ING-DiBA:
“Ich glaube, das ist eine gute Sache. Nicht nur weil es den Kindern Spaß macht und Freiheit und Vergnügen schafft, sondern weil es auch dazu führt, dass schon sehr frühzeitig im Leben ein Finanzbewusstsein aufgebaut wird. Ich glaube, dass das langfristige Auswirkungen hat und man damit gar nicht früh genug beginnen kann.“

Wie sieht es bei dir mit Taschengeld aus? Sag‘ es uns in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook.

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Rassistische Kinderfilme?

Warnung vor Disney-Klassikern