Jederzeit perfekt aussehen

Tipps und Tricks

(12.11.2020) Der passende Look ist in vielen Situationen wichtig: Sei es für ein erstes Date, eine Party oder ein wichtiges Meeting bei der Arbeit. Er kann dir im Alltag viele Vorteile bringen. Daher ist es unabdingbar, von der Kleidung bis zur Frisur stets gut vorbereitet zu sein. Wir erklären, wie das geht und liefern Tipps und Ideen.

Grundsatzfragen

Bevor du dir über dein konkretes Outfit Gedanken machst, kann es sinnvoll sein, zunächst ein paar Grundsatzfragen zu klären. Die Antworten bieten dir dann die Basis für die richtige Auswahl. Zu den Fragen gehören unter anderem:

  • Für welche Situation ist das Outfit?
  • Gibt es einen konkreten Dresscode?
  • Was ist mit deinem individuellen Budget realistisch und umsetzbar?

Für welche Situation?

Zunächst solltest du dich fragen, für welchen Anlass das Outfit dienen soll. Sicher ist dir klar, dass du dich für ein entspanntes Treffen mit einem langjährigen Freund oder einer Freundin in einem Cafe anders kleidest, als zu einem Vorstellungsgespräch. Grundsätzlich solltest du dein Outfit immer so wählen, dass es zu dem Umfeld, in welchem du dich am entsprechenden Tag bewegst, passt. Vielleicht kann es dir eine Hilfe sein, deine Kleidung hierfür zu kategorisieren, beispielsweise mit Begriffen wie „offiziell“, „leger“ oder „Freizeit“ oder Party.

Zudem solltest du bedenken, dass die Kleidung je nach Situation nicht nur gut aussehen sollte, sondern auch einen bestimmten Zweck erfüllen muss. Dafür sind verschiedene Faktoren relevant, wie beispielsweise das Wetter oder der sprichwörtliche Wohlfühlfaktor. Es ist daher zum Beispiel weniger sinnvoll, im Winter oder bei Regen eine dünne Jacke anzuziehen, unabhängig davon, wie gut sie aussieht. Zudem solltest du dich in deiner Kleidung zu jeder Zeit gut und selbstbewusst fühlen. Bei offiziellen Anlässen wie einem Vorstellungsgespräch kannst du dich auch mit einem guten Look nicht zielführend präsentieren, wenn dieser Aspekt nicht gegeben ist.

Der Dresscode

Möglicherweise wird dir das Auswählen der Kleidung für einen bestimmten Anlass leicht gemacht: Durch einen Dresscode. Gerade bei Vorstellungsgesprächen oder im Berufsleben, aber auch beim Ausgehen gibt es häufig entsprechende Vorgaben. In der Arbeitswelt kommt es vor allem darauf an, in welchem Bereich du tätig bist. Dementsprechend können die Dresscodes variieren. Allerdings gelten in diesem Lebensbereich für dein Outfit auch grundsätzliche Regeln: Es ist beispielsweise besser, zu fein als zu leger gekleidet zu sein. Dresscodes wie Business Attire oder möglicherweise auch Business Casual sind für diesen Teil des Alltags in vielen Jobs, die im Büro ausgeübt werden, empfehlenswert.

Hinzu kommen Detailfragen. Gerade in offiziellen Stellen wie beispielsweise einem Amt ist es für Mitarbeiter beispielsweise gar nicht so leicht, im Sommer passend gekleidet zu sein. Es empfiehlt sich, in solchen Jobs trotz der für diese Jahreszeit üblichen Hitze keine sonderlich freizügige Kleidung zu tragen.

Bild2

Beim Ausgehen in diversen Clubs gibt es ebenfalls Dresscodes. Nur mit der Einhaltung der entsprechenden Regeln wirst du hineingelassen. Gleiches gilt in einigen Fällen für Hochzeiten: Das Brautpaar gibt womöglich ein bestimmtes Motto vor. Bezüglich des Dresscodes solltest du dir eine Grundregel merken: Scheue dich nicht, danach zu fragen. So kannst du ausschließen, overdressed oder underdressed zu sein und so in eine unangenehme Situation zu kommen.

Dein Budget

Schlussendlich ist auch dein Budget ein wichtiger Faktor. Nicht jeder kann sich jedes Kleidungsstück leisten, die meisten Menschen sind in den möglichen Ausgaben mehr oder weniger limitiert. Ähnliches gilt auch für die Frisur oder entsprechende Accessoires. Überlege dir am besten vorher, welche Kleidung du in den nächsten Monaten oder im nächsten Jahr benötigen wirst, mache dir vielleicht sogar eine Liste. So hast du die Möglichkeit, dein Budget entsprechend einzuteilen. Zudem gibt es Optionen, auch mit einem geringen Budget immer gut gekleidet zu sein. Zum einen bieten einige Hersteller Kleidung an, die hochwertiger aussieht, als der Preis es widerspiegelt. Des Weiteren finden sich online beispielsweise für die Damen unter euch vielseitige Ideen und Anregungen, die dabei helfen, aus einem kleinen Budget den besten Look herauszuholen.

Modern vs. Standard

Ein weiterer wichtiger Faktor für deinen perfekten Look ist die Frage, ob du deine Kleidung eher nach Aspekten der Mode oder doch im Bereich des normalen Standards, der sprichwörtlich immer geht, auswählst. Hierbei kommt es auf deine Persönlichkeit sowie auf deine Interessen an.

Reguläre Schnitte und Looks

Womöglich gibt es Personen unter euch, die sich wenig für Mode interessieren. Für dich ist es in diesem Fall trotzdem möglich, immer gut auszusehen. Dies kannst du umsetzen, indem du auf altbewährte Kleidungsmodelle zurückgreifst. Hierzugehören unter anderem:

  • Jeans
  • Anzug oder für die Damen ein Kostüm
  • T-Shirts und Pullover in altbekannten und bewährten Standardschnitten

Die Jeans gibt es bereits seit über 100 Jahren. Sie wurde in den USA erfunden und ist seitdem in vielen Ländern beliebt geworden. Neben den moderneren Bearbeitungen, die von Jahr zu Jahr wechseln können, findest du in vielen Geschäften schlichte Standardmodelle, meist in unterschiedlichen Blautönen.

Eine weitere Option der Standardkleidung sind Anzüge oder Kostüme. In schlichten Farben wie Schwarz oder einem einfachen Blau findest du sie ebenfalls vielerorts. Die entsprechenden Hemden und Blusen sind im Bereich der eher einfachen Kleidung meistens in Weiß gehalten.

Für T-Shirts und Pullover gilt Ähnliches. Zwar gibt es auch hier in jeder Saison modern Varianten mit peppigen und neuen Schnitten, dennoch wirst du problemlos auf gewisse Standardmodelle zurückgreifen können, die seit Jahrzehnten bekannt sind.

Moderne Kleidung

Vielleicht bist du aber auch modeaffin und suchst deine Kleidung nach den aktuellen Trends aus. Dann solltest du auch auf entsprechende Stücke zurückgreifen: Nur so kannst du dich wirklich wohlfühlen.

In diesem Jahr sind beispielsweise Kleidungsstücke im Stil der 70er Jahre wieder modern. Unter anderem gehören dazu Hosen, die eher weit geschnitten sind. Auch Schlaghosen sind in einigen Regionen aktuell modern.

Ein ähnlich weiter Schnitt ist bei Jeans im Trend. Andererseits sind auch Slimfit- und Skinny-Jeans, die besonders eng anliegen, ebenfalls modern. Wie du siehst, geht die aktuelle Mode bei den Jeanshosen entweder in das eine oder das andere Extrem. In den letzten Jahren war es zudem im Trend, dass Jeanshosen modische Löcher oder auch bestimmte Riffelmuster haben. Vielleicht legst du zudem Wert auf Nachhaltigkeit: Viele Hersteller greifen dieses Thema bei ihren Produktionsmethoden auf.

ild3

Farblich ist Weiß im Jahr 2020 in. Dies gilt sowohl für Hemden, als auch für T-Shirts. Für die Damenwelt sind zusätzlich Puffärmel oder Schulterpolster ein wichtiger Teil der aktuellen T-Shirt-Mode. Auch sogenannte Cropped T-Shirts, die kürzer geschnitten sind, spielen in der warmen Jahreszeit eine Rolle.

Bei deiner Auswahl der modernen Kleidung solltest du bedenken, dass es womöglich Anlässe geben kann, die diese erfordern, beispielsweise ein Treffen in einem sehr modebewussten Umfeld. Auch dein Job kann eine modebewusste Kleidung erforderlich machen, wenn du zum Beispiel bei einer Firma arbeitest, die in der Modebranche aktiv ist oder in welcher das Thema zumindest in Teilen eine Relevanz hat.

Unauffällig vs. Ausgeflippt

Neben der Auswahl zwischen Standardkleidung und moderneren Modellen hast du zudem die Wahl, dich eher unauffällig oder alternativ etwas ausgeflippter zu kleiden. Hier kommt es sowohl darauf an, welcher Typ du bist, aber auch in besonderem Maße auf die Umgebung und den Anlass.

Unauffällige Kleidung

Unauffällige Kleidung charakterisiert sich vor allem durch einfache Farben, Standardschnitte und keine sonstigen ungewöhnlichen Merkmale wie Glitzer oder Ähnliches. Sie eignet sich für dich, wenn du keinen großen Wert darauflegst, einen sprichwörtlichen besonderen Auftritt hinzulegen.

Zudem kann sie dir bei offiziellen Anlässen sowie auf der Arbeit einige Probleme und unangenehme Situationen ersparen. Gerade in Berufen mit einer Repräsentationswirkung, beispielsweise bei einem Amt oder Gericht, ist ein schlichter Kleidungsstil nahezu unabdingbar.

Dennoch sollte deine Kleidung zu dir passen. Wenn du also als Mensch etwas ausgeflippter bist, solltest du dich fragen, ob du dich in einfacher Kleidung wohlfühlst. Deine Entscheidung sollte also auf einer aus einer wohlüberlegten Abwägung des Anlasses und deines eigenen Geschmacks bestehen.

Ausgeflippter Stil

Ausgefallene Kleidung ist meistens durch besondere und ungewöhnliche Merkmale, die sofort ins Auge fallen, auffällig. Zu diesen können unter anderem gehören:

  • besonders knallige und auffällige Farben
  • Glitzer
  • ein sehr außergewöhnlicher Schnitt
  • eine Aufschrift, die ein (provokantes) Statement beinhaltet
  • auffällige und ungewöhnliche Accessoires
Bild4

Ausgefallenere Stücke sich ideal, um deinen persönlichen Geschmack und somit auch deine Individualität sehr deutlich in optischer Weise nach außen zu tragen. Dies kann dein Selbstbewusstsein stärken und womöglich dafür sorgen, dass du durch dein außergewöhnliches Outfit mit anderen Menschen in Kontakt kommst, beispielsweise auf einer Party. Andererseits kann ein zu schrilles Outfit jedoch auch abschreckend wirken.

Zudem solltest du genau darauf achten, wo und zu welchen Anlässen du solche Kleidung trägst. So besteht die Gefahr, dass du mit einem zu schrillen Outfit bei offiziellen Anlässen oder auf deiner Arbeit ungewollt sprichwörtlich aus dem Rahmen fällst. Überlege dir daher, sofern du einen auffälligen Look tragen möchtest immer, wie die entsprechende Kleidung auf andere Personen wirkt und ob sie zu deinem Umfeld passt.

Umsetzung im Alltag

Eine gute Ausstattung mit der passenden Kleidung liefert eine Basis dafür, dass du stets den richtigen Look hast. Allerdings musst du zudem einiges berücksichtigen, um dieses Aussehen in einem womöglich stressigen Alltag in jeder Situation umsetzen zu können.

Immer griffbereit

Zunächst solltest du darauf achten, stets Ordnung in deinem Kleiderschrank zu halten, sodass du schnell die passenden Stücke findest. Hierfür findest du online vielfältige Tipps und Kniffe. Dazu gehört unter anderem, dass du regelmäßig alte Kleidung, die du nicht mehr anziehen möchtest, aussortierst.

Diese Stücke kannst du dann spenden oder weiterverkaufen. Auch ein eigenes System der Ordnung im Schrank ist relevant. Wichtig ist, dass du die so geschaffene Basis sehr regelmäßig kontrollierst und aufrechterhältst, da du nur so eine dauerhafte Ordnung schaffen kannst.

Ausreichend Planung

Des Weiteren solltest du darauf achten, dein Outfit ausreichend früh zu planen. Es kann sehr stressig sein, morgens oder allgemein mit wenig Zeit zu versuchen, den richtigen Look zusammenzustellen.

Überlege dir daher rechtzeitig, vielleicht spätestens einen Abend vorher, was du anziehen möchtest und welches Outfit zu deinem Umfeld am kommenden Tag passt. Hierzu gehören neben der Kleidung auch Schuhe und Accessoires, für die Damen unter euch zudem Schminke.

Dieses Vorgehen hat mehrere Vorteile: Zum einen kannst du ganz in Ruhe überlegen und etwas tauschen, wenn es nicht passt. Des Weiteren wirst du auf diese Weise schon nach kurzer Zeit einige tolle Looks zusammengestellt haben, auf die du dann in bestimmten Situationen zurückgreifen kannst.

Haare und Bart

Die Haare, bei Männern auch der Bart, gehören ebenfalls zu deinem Look. Grund genug, dir auch in diesem Bereich zu überlegen, wie du stets perfekt gestylt sein kannst. Dafür sind mehrere Faktoren zu beachten.

Passende Frisur

Grundsätzlich ist bei der Frisur, egal ob Mann oder Frau, wichtig, dass sie gepflegt aussieht. Daher solltest du regelmäßig einen Friseur besuchen. Schon kleine Veränderungen an deinen Haaren können einiges ausmachen.

Des Weiteren sollte deine Frisur zu dir passen. Nicht jede Haartracht ist für jede Person geeignet. Daher kann es sinnvoll sein, dich von deinem Friseur beraten zu lassen und vielleicht hin und wieder einmal etwas Neues auszuprobieren.

Des Weiteren gibt es bezüglich der Frisur, ähnlich wie beim Thema Kleidung, immer wieder neue Trends, die modern wirken. Wenn du also Wert darauf legst, modisch auszusehen, solltest du auf dem Laufenden bleiben. Hierfür kannst du dich von aktuellen Beispielen inspirieren lassen.

Zudem solltest du darauf achten, dass deine Frisur zu dem Umfeld passt, indem du dich bewegst. So besteht beispielsweise bei radikalen Kurzhaarfrisuren je nach Typ die Gefahr, dass du aggressiv wirken könntest: Dies ist in einem besonders seriösen Job wohl eher ein Nachteil. In anderen Tätigkeiten, in denen ein hohes Durchsetzungsvermögen notwendig ist, kann solch ein Look jedoch auch eine Hilfe dabei sein, Autorität auszustrahlen. Wie du siehst, solltest du diese Frage sehr individuell abwägen.

Der ideale Bart

Bild5

Für die Herren unter euch spielt der Bart eine nicht weniger entscheidende Rolle. Auch hier kommt es grundsätzlich auf eine gute Pflege an. Diese kannst du ebenfalls bei einem Friseur bekommen oder auch selbst umsetzen.

Falls du die Pflege selbst in die Hand nimmst, ist es wichtig, dass du je nach Bart-Typ regelmäßig nachrasierst- oder schneidest. Zudem kannst du diverse Pflegeprodukte wie beispielsweise Bartöl oder Bartwachs verwenden.

Bärte können ebenfalls eine Typ-Frage sein. Überlege dir daher genau, was zu dir passt. Falls du dich mit diesem Thema bisher wenig auseinandergesetzt hast, bieten dir Ratgeber einige moderne Inspirationen, an denen du dich orientieren kannst. Bedenke schlussendlich, dass auch dein Bart zu dem Umfeld, in dem du dich bewegst, passen und nicht negativ auffallen sollte.

Für die Damen: Die ideale Schminke

Für die Damen unter euch spielt womöglich auch die Schminke eine entscheidende Rolle beim Look. Dabei kannst du dich zum einen selbst schminken, des Weiteren aber auch Make-up von einem professionellen Kosmetiker auftragen lassen, beispielsweise ein Permanent Make-up.

Dieses hat verschiedene Vor- und Nachteile. In jedem Falle spart es dir jedoch morgendlichen Stress und gibt dir für einige Zeit einen guten Look. Andererseits bis du etwas unflexibler, was einen schnellen Wechsel des Schminkstils angeht, falls dieser nötig ist.

Dies kann schon am gleichen Tag von Nöten sein: Beispielsweise, wenn du eher dezent geschminkt zur Arbeit gehst, dich aber zum Feiern abends richtig aufbrezeln willst. Wie deine Kleidung solltest du also auch deine Schminke dem entsprechenden Anlass anpassen.

Nicht zuletzt ist das Make-up eine Typ-Frage. Hier kann es sich für dich lohnen, etwas mutig zu sein und auszuprobieren. Vielleicht stehen dir Varianten, die du bisher nicht auf dem Schirm hattest und steigern deine Ausstrahlung und somit dein Selbstbewusstsein.

Passende Accessoires

Accessoires geben deinem Look den letzten Schliff. Durch Kleinigkeiten hast du die Möglichkeit, noch etwas herauszuholen. Dazu gehören unter anderem:

  • Handtaschen
  • Armbanduhren
  • Schmuck

Handtaschen

Für viele Damen unter euch spielt die Handtasche sicher eine große Rolle. Sie gibt euch die Möglichkeit, die wichtigsten Dinge unterwegs zu verstauen und schnell zur Hand zu haben. Zudem ist sie ein wichtiger Teil deines Looks.

Die aktuelle Mode bei den Handtaschen besteht aus einer Mischung aus größeren und kleineren Modellen. Dies hat den Vorteil, dass du nach deinem individuellen Geschmack die Auswahl hast, ob du mit wenig Platz in deiner Tasche zurechtkommst oder doch mehr Raum zum Verstauen für unterwegs benötigst. Bei größeren Handtaschen solltest du jedoch darauf achten, sie richtig zu tragen, um keine gesundheitlichen Probleme zu bekommen.

Armbanduhren

Ein weiteres Accessoire, sowohl für die Damen als auch die Herren unter euch, sind Armbanduhren. Neben den Standardmodellen gibt es hierbei immer wieder Modeerscheinungen, die beispielsweise mit einem besonders sportlichen oder eleganten Look glänzen.

Zudem kommt es auch hierbei darauf an, welcher Typ du bist: Die Uhr sollte zum Rest des Outfits passen. Nicht zuletzt kann dein Budget ausschlaggebend sein. Armbanduhren kannst du schon unter hundert Euro, aber auch für Preise im 5- oder 6-stelligen Bereich erwerben.

Schmuck

Schmuck ist wohl hauptsächlich für Damen, aber womöglich auch für einige Herren unter euch interessant. Hierzu gehören beispielsweise Halsketten, Ohrringe oder Armbänder. Eine weitere Form des Schmucks, die durchaus verbreitet ist, sind Piercings.

Diese Accessoires solltest du, wie auch deine Kleidung, anlassbezogen und passend zum Rest des Outfits auswählen. Von dezent bis außergewöhnlich und auffällig hast du vielseitige Möglichkeiten. Bei einem Piercing kommt es beispielsweise in der Berufswelt zudem darauf an, ob der dein Arbeitgeber solchen Schmuck toleriert.

Fazit

Wie du siehst, hast du ganz individuelle Möglichkeiten, gut auszusehen. Egal ob eher unauffällig oder etwas ausgeflippt: Sicher kannst du das perfekte Outfit für dich finden. Achte dabei sowohl auf deinen Geschmack, als auch auf den entsprechenden Anlass. Zuletzt solltest du ein Auge darauf haben, dass alle Elemente deines Outfits gut zusammenpassen und einen tollen Gesamtlook ergeben.

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern