Jedes 6. Kind armutsgefährdet

(16.10.2013) Fast jedes sechste Kind unter 17 Jahren in Österreich ist armutsgefährdet. Die Volkshilfe Österreich schlägt angesichts dieses aktuellen Studienergebnisses Alarm! Denn Geldnot und schlechte Wohnverhältnisse wirken sich massiv auf die Entwicklung der Kinder aus. Volkshilfe-Chef Erich Fenninger fordert daher von der künftigen Regierung 350 Euro pro Kind als Grundsicherung sowie einen völlig kostenlosen Schulbesuch für armutsgefährdete Kids:

‚Kinder, die arm sind, merken, dass sie anders sind, dass sie scheinbar weniger wert sind. Sie reagieren zum einen mit Rückzug in eine Isolation, andere werden auffällig. Wir arbeiten dann nur an den Syptomen, versuchen Auffälligkeiten zu minimieren, anstatt die Ursache zu bekämpfen.‘

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus