Jetzt kommen die EU-Zölle!

(22.06.2018) Stehst du auf Erdnussbutter und trägst gern Jeans? Dann solltest du besser noch Hamsterkäufe erledigen, denn ab heute gelten die neuen EU-Zölle auf US-Waren. Als Reaktion auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Sonderabgaben auf europäische Stahl- und Aluminiumimporte, werden jetzt auch amerikanische Unternehmen zur Kassa gebeten. Die Folge für die Kunden: Produkte aus den USA werden teurer.

Um welche Produkte es sich dabei handelt, liest du jetzt.

Jetzt kommen die EU-Zölle!1

Im Wert von 853,8 Millionen Euro.

Dazu gehören Grundprodukte wie Stangen und Barren, aber auch Ketten, Draht und Kanister sind aufgeführt. So werden Heizlüfter, Ventilatoren, Spülbecken und Leitern über kurz oder lang teurer.

Jetzt kommen die EU-Zölle!2

Im Wert von 88,3 Millionen Euro.

Zukünftig wirst du wohl mehr für T-Shirts oder Hosen zahlen, die aus den USA kommen. Die Marke Levi's wäre ein Beispiel. Darüber hinaus stehen auch Baumwollbettwäsche sowie Männerschuhe auf der EU-Liste.

Jetzt kommen die EU-Zölle!3

Im Wert von 937,3 Millionen Euro.

Mit rund 460 Millionen Euro steht die Kosmetikindustrie für die Hälfte in dieser Kategorie. Betroffen wären Lippenstifte oder Hautpflegeprodukte. Auch Motorräder wie die Harley-Davidson-Maschinen sind mit 152 Millionen Euro betroffen.

Jetzt kommen die EU-Zölle!4

Im Wert von 346,9 Millionen Euro.

Aufschläge will die EU hier auf getrocknete Kidneybohnen, Mais und Reis erheben. Auch Orangen- oder Beerensaft sind aufgeführt.

Jetzt kommen die EU-Zölle!5

Im Wert von 604,1 Millionen Euro.

Hierzu zählt die EU Leckereien wie Zuckermais und Erdnussbutter. Aber auch Zigaretten wie Malboro und Zigarren sowie Kautabak fallen unter diese Kategorie. Platz 1 geht hier aber eindeutig an den Whiskey mit einem Gesamtwert von gut 565 Millionen Euro.

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los