Jetzt kommt die Winkelspinne

(10.10.2017) Bilder von der Winkelspinne gehen gerade durchs Netz. Viele der Krabbler tauchen nämlich jetzt in unseren Wohnungen auf. Weil es draußen kälter wird, verkriecht sich die Spinne in den beheizten Räumen und krabbelt immer wieder zur Insekten-Jagd aus ihrem Versteck.

Da kann dir schon mal ein Schauer über den Rücken jagen, denn die Winkelspinne ist bis zu acht Zentimeter groß und somit die größte Spinne Österreichs. Und: Sie kann auch zubeißen.

Das ist aber nicht schlimm, so Spinnen-Expertin Helga Happ:
“Sollte es passieren, dass sie einmal zubeißt, ist eine leichte Rötung oder eine leichtes Brennen das Schlimmste, was zu befürchten ist.“

Was du dagegen tun kannst? Scroll weiter!

Jetzt kommt die Winkelspinne 2

Gegen die achtbeinigen Eindringlinge helfen klassische Fliegengitter, aber auch Walnuss-und Minzöl halten die Spinnen von deiner Wohnung fern.

Bitte nicht umbringen! Die Spinnen sind wichtig für das Ökosystem, weil sie Insekten fressen. Daher lieber mit einem Glas einfangen und draußen wieder freilassen, raten Experten.

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter