'Joon': Airline für Millennials

flugzeug fliegt sonnenuntergang 611

(09.10.2017) Bio-Speisen, hochmodernes Infotainment und Flugbegleiter in Jogginghosen und Sneakers! Mit Spannung warten junge Passagiere auf die Air-France-Tochter “Joon“. Im Dezember soll die Airline ihren Betrieb aufnehmen und sie konzentriert sich voll und ganz auf die “Millennials“ – also die 18- bis 35-jährigen Fluggäste.

“Joon“ bietet dafür auch alles, was dieser Altersgruppe angeblich wichtig ist. Statt normalem Orangesaft gibt es “hochenergetischen Juice von der Rooftop Bar“. Ein Großteil der Speisen an Bord ist Bio, die Flugbegleiter tragen legere Kleidung aus Recycling-Stoff. Filme und Musik konsumiert man per Streaming-System am eigenen Smarpthone oder Tablet.

Alles angeblich zum vernünftigen Preis, ohne dabei als Billig-Airline zu gelten. Gerald Aigner vom Luftfahrtmagazin Austrianwings:
“Günstiger fliegen und dennoch nicht auf ein reines Billigprodukt setzen. Man kann da nur Glück wünschen, denn ähnliches hat ja schon in den letzten Jahren Air Berlin versucht. Aber wenn man das vernünftig plant und gut und konsequent umsetzt, kann das durchaus funktionieren.“

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff