Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

(13.11.2019) Ein Mega-Schlag gegen die Jugendkriminalität ist der Polizei in Tirol gelungen. Kriminalbeamte haben eine Jugendbande ausgeforscht, die von Schwaz bis Imst – aber vor allem im Großraum Innsbruck – aktiv gewesen ist. Man hat 32 Bandenmitgliedern insgesamt 121 Straftaten nachweisen können, darunter Körperverletzung, Einbrüche und Diebstähle. Die Schadenssumme soll bei 130.000 Euro liegen.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
“Wobei es insgesamt 63 Bandenmitglieder geben soll, 58 männliche und fünf weibliche. Alle im Alter zwischen 13 und 19 Jahren, es sind also auch einige strafunmündige Tatverdächtige dabei.“

Mehr spannende Storys liest du auch auf krone.at

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier