Jugendliche: Zu wenig Bewegung

WHO warnt

(22.11.2019) Jugendliche bewegen sich viel zu wenig! Das zeigt jetzt eine neue Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO. Mindestens eine Stunde am Tag sollten sich Kids und Jugendliche bewegen, doch das schafft nur ein Fünftel der 11- bis 17-Jährigen. Schuld sind unter anderem Computer und Smartphones, sie machen uns zu Bewegungsmuffeln.

Jutta Mata, Gesundheitspsychologin an der Uni Mannheim, sagt zu ntv: "Wenn wir uns nicht bewegen, werden wir krank. Das tun wir unseren Kindern an. Das finde ich schon dramatisch und auf jeden Fall änderungswürdig."

Auch Interessant: Mädchen sind wesentlich fauler als Burschen. Der deutsche Kinderarzt Martin Karsten sagt zu ntv : "Übergewichtige Kinder haben wir laufend. Das liegt sicher an der falschen Ernährung und an der mangelnden Bewegung."

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?